lanpho

Landschafts- und Großformatphotographie

Makro, Kleines ganz groß

Ein Kommentar

Für die Makrofotografie hatte ich mich noch nie besonders interessiert. Dies kann auch daran liegen, dass man dafür ein spezielles Makro Objektiv und viel Geduld und Zeit braucht. Bei der Lektüre eines Arbeitsbuchs zur Großformatfotografie bin ich dann auf das Thema Makro gestoßen. Da man bei der Großformatfotografie mit einer Balgenkamera den Abstand der Bildfläche zum Objektiv selbst einstellen kann gibt es quasi keine Naheinstellgrenze. Die Grenze bildet nur die Balgenlänge. Nachdem der Schnee verschwunden war wollte ich dies gleich ausprobieren und hatte mir vorher noch eine Maßstabsschablone besorgt. Die Belichtung in einer KB oder MF Kamera passiert eigentlich immer TTL, also through the lens. Daher misst der Belichtungsmesser immer die Menge Licht, die auf die Bildebene trifft. Zieht man den Balgen nun über einen bestimmten Wert hinaus auf so fällt weniger Licht auf die Mattscheibe als man mit dem Handbelichtungsmesser ermittelt.

sinarmakro

Um den Korrekturwert zu ermitteln gibt es die Belichtungskorrekturschablonen. Man legt das Muster auf die Objektebene und misst mit dem beiliegenden Lineal auf der Mattscheibe die Größe ab. Praktisch ist hier, dass man gleich die Maßstabsvergrößerung der Makroaufnahme sehen kann. Also ausprobiert und losgelegt. Auch hier war ich sehr auf die Ergebnisse auf Velvia 50 gespannt.

sinarmakro2

Advertisements

Ein Kommentar zu “Makro, Kleines ganz groß

  1. Pingback: 8x Velvia 50 | lanpho

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s